Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   25.05.16 23:24
    Weißt du was Neues vom M



http://myblog.de/londonstyle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie kam ich zu A.?

Ich war auf dem Weg nach Hause und fuhr über eine volle Bundesstrasse und hörte Radio. Jeden Mittag, wenn ich nach Hause fuhr kamen in diesem Radiosender Menschen, die Hilfe suchten bei Problemen verschiedenster Art .Zuerst einmal habe ich nicht genau hingehört, aber dann wurde ich auf eine zittrige Stimme aufmerksam.Ich drehte die Lautstärke des Radios lauter weil ich wissen wollte, was die junge Frau berichtet hat.Leider habe ich nur Brocken verstanden.Die junge Frau sprach auch sehr aufgeregt.Die ersten Sätze die ich verstand, waren Eiskönigin.Da ich ein großer Comic Fan bin, wusste ich zwar dass es die Eiskönigin gab, aber ich hatte mich noch nie damit beschäftigt.So nach und nach habe ich herausgehört, dass es ein kleines Mädchen gab, die einen großen Wunsch hatte- ins Disneyland zu fahren um die Eiskönigin Elsa zu treffen.Da ich in einem Krebsschwerpunkt gearbeitet habe, wusste ich sofort, dass das Mädchen erkrankt sein muss.Ich habe auch sehr schnell begriffen, dass die Mutter des Mädchens um Hilfe bat, weil sie kein Auto hatten, der Vater im Dreischichtbetrieb arbeitete und alles sehr schwierig war.Leider habe ich dabei feststellen müssen, dass der Moderator sich unpassend verhielt.Ich denke, er wusste zu dem Zeitpunkt nicht, wieviel Mut es kostete im Radio um so etwas zu bitten und vor allem,was es für eine Familie bedeutet , wenn bei einem Kind eine solche Krankheit ausbricht.Da ich über ein kleines Budget an Spendengeldern verfügte, daß wir jährlich Kindern zur Verfügung stellen, wusste ich sofort-dieses Mädchen wird von uns unterstützt werden.Dessen war ich mir sicher.Natürlich überlegte ich aufgrund der vielen Berichte ob es sich wirklich um eine wahre Geschichte handelte, aber ich beruhigte mich einfach damit,dass es hier um einen großen Radiosender ging, der das Ganze sicher geprüft hatte.Ich hatte auch gehört, dass es eine Facebook Seite gab auf der man Näheres erfahren konnte und dort fand ich eine email Adresse und Kontodaten.Ich überwies das Spendengeld und habe zwei emails an das kleine Mädchen und an Ihre Mutter geschriebenDamit war die Sache für mich erledigt. Das was ich habe tun wollen-habe ich getan.
25.5.16 18:42
 
Letzte Einträge: Seltene Begegnungen im Leben


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nastja (25.5.16 23:24)
Weißt du was Neues vom Mädchen?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung